Hinweis
Nach einer halben Stunde Spielzeit schon 5 : 0 Drucken
(0 Bewertungen, Durchschnitt 0 von 5)
TSV Großwaltersdorf / Eppendorf e. V. - Männer Spiele / Berichte
Geschrieben von: R.R.   
Montag, den 23. September 2019 um 16:31 Uhr

TSV Großwaltersdorf / Eppendorf II      gegen
BSC Freiberg III             6 : 2 (5 : 0)

TSV G/E II : Kroll , Dressel , Thomas Richter , Seiffert ,
                    Schmidt – 85. Hetzel , Hohlfeld , Bellmann ,
                    Morgenstern – 46. Lorenz , Barth – 76. Klemm ,
                    Reichel , Siegert

Torfolge :   1 : 0 (5.) Schmidt (Foulstrafstoß)
                    2 : 0 (22.) Morgenstern , 3 : 0 (25.) Bellmann ,
                    4 : 0 (30.) Morgenstern , 5 : 0 (32.) Bellmann ,
                    5 : 1 (84.) , 6 : 1 (86.) Bellmann , 6 : 2 (88.)

Schiedsrichter : Piontek – Siebenlehn  mit den Linienrichtern : Zengler und Nösel – Eppendorf -
ein souveräner Auftritt.         Zuschauer : 25

Freiberg 3 – eine komplette syrische Mannschaft – trat nur mit 11 Spielern an und wurde eine halbe Stunde lang in die Schranken gewiesen. Nach Foulspiel an Morgenstern im Strafraum verwandelte Frank Schmidt den fälligen Elfmeter  zur frühen Führung. Weiter ging es Schlag auf Schlag, innerhalb von zehn Minuten (22. - 32.) wurde der Vorsprung auf 5 : 0 ausgebaut. Morgenstern wird steil geschickt : 2:0.
Eine Freistoß-Ablage von Hohlfeld versenkt Bellmann aus weiter Entfernung zum 3:0. Die Vorlage von Siegert schlenzt Morgenstern gekonnt mit links ins Tor : 4:0. Von der rechten Seite bringt Reichel eine Ecke nach innen und per Kopfball ist Bellmann erfolgreich. Nun waren wir alle erstaunt und verwöhnt und meinten es ginge so weiter.
Zudem verzeichneten die läuferisch und spielerisch durchaus starken Gäste erst nach einer Stunde Spielzeit die erste Chance und die zweite ließ nicht lange warten.
Leider hatten wir unser Pulver verschossen, ein Kräfteverschleiß war Unverkennbar. Nach vorn passierte nicht mehr viel, wir leisteten uns einfache Fehler. Zwar trieb Thomas Richter das Spiel nach vorn an, fand aber keine Mitstreiter mehr. Die Bereicherung vom zweifachen Torschützen Louis Morgenstern in Hälfte eins, fehlte uns im zweiten Durchgang, er mußte dann zur I.Mannschaft.
Dennoch das Fazit am Ende : ein verdienter Sieg, der erste Dreier und Platz 7 in der Tabelle.

Zwei Toni Vogel – Tore reichten  nicht

SV Mulda / Lichtenberg gegen TSV G/E  A-Junioren  6 : 2

Durch zwei Treffer von Toni Vogel führte man 2 : 0 und hoffte auf Punkte. Doch der Gastgeber erzielte noch
6 Tore und kam zum verdienten Sieg.

Reiner Rechenberger

 

Diese Webseite benutzt Cookies, um die beste Nutzererfahrungzu gewährleisten. To find out more about the cookies we use and how to delete them, see our privacy policy.

I accept cookies from this site.

EU Cookie Directive Module Information